Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
07:42

Ferner liefen: Die Newshappen

Die “Tage des Zorns” sind auch im Motorsport angekommen. In Bahrain, wo in drei Wochen der Saisonauftakt der Formel 1 steigen soll (und am Wochenende ein Rennen der GP2 Asia) finden derzeit massive Demonstrationen statt, ein paar Hintergründe dazu gibt es hier und hier. Mindestens zwei Tote und zahlreiche Verletzte hat es in den vergangenen Tagen schon gegeben. Ohne jetzt auf die moralische Frage eingehen zu wollen, ob man in einem solchen Staat unbedingt fahren sollte – die für die kommende Zeit geplanten Veranstaltungen könnten jedenfalls gefährdet sein. Einige GP2 Asia Fahrer sind offenbar bereits in Bahrain angekommen, und haben die Proteste miterlebt. “Yesterday it was really bad here in bahrein. There where a lot of people protesting, even we could not leave the hotel!!” twittert etwa Barwa-Addax Pilot Guido van der Garde, der auch gleich ein Foto vom massiven Polizeiaufgebot rund um die Rennstrecke liefert. Luiz Razia und Team Air Asia melden, dass bis Dienstagabend auch die Autos noch nicht an der Strecke angekommen waren – mittlerweile sind sie aber wohl eingetroffen. Auch Bernie Ecclestone hat sich mittlerweile zu Wort gemeldet. Er möchte nun ein Gespräch mit der Leitfigur des Grand Prix, Kronprinz Salman ibn Hamad ibn Isa Al Chalifa (der gleichzeitig auch Verteidigungsminister des Landes ist) abwarten, den er bisher aber noch nicht erreicht hat (“He is a bit busy, as you can imagine“). Sorgen um den Grand Prix hat er allerdings auch jetzt schon – vor allem, weil er fürchtet, Demonstranten könnten das Rennen als Bühne nutzen, um internationale Aufmerksamkeit zu erlangen. Die Angst dürfte nicht ganz unbegründet sind. ”There’ll be lots of journalists, a lot of people looking and [the government] will react in a stupid manner as they have done, and that will be bloody, but will be more publicised,” hat etwa Menschrechtsaktivist Nabeel Rajab gegenüber der Zeitung Arabian Business angekündigt. (Vorsicht)

# Keine großen Neuigkeiten von Robert Kubica. Der Pole soll heute ein vermutlich letztes Mal operiert werden. Zu Beginn der Woche verschreckte ein polnischer Sender die Fans mit der Meldung, dass es Kubica angeblich schlechter gehen würde. Das war eine Ente und der Sender verlor auch seine Drehgenehmigung in der Klinik. So schlecht kann es Kubica nicht gehen, Rubens Barrichello vermeldete per Twitter, dass er von seinem Fahrerkollegen aus dem Hospital raus angerufen wurde. (Don)

# Eigentlich galt Nick Heidfeld nach seinem guten Test bei Renault als gesetzt, doch die Ankündigung der Verpflichtung lässt auf sich warten. Offenbar zögert Renault noch etwas, und am überlegt, ob man nicht doch Liuzzi und/oder de la Rosa ausprobiert. Der Spanier wird in Barcelona sein, was genau er da macht, hat er aber nicht verraten. Derweil soll sich Kubica für eine Verpflichtung von Liuzzi ausgesprochen haben. Mit Heidfeld kam der Pole nicht so wirklich gut klar, daher ist das vielleicht nicht verwunderlich. (Don)

# Pirelli hat die Reifenmischungen für die ersten vier Rennen (Bahrain, Australien, Malaysia, China) bekannt gegeben. Man wird “Hart” und “Soft” an die Rennstrecken bringen und erwartet zwei Boxenstopps. (Don)

# Fast zeitgleich mit der Nennliste zu den 24H von Le Mans wurde nun auch die Entry List für die 12H von Sebring veröffentlicht. In der LMP1 werden sich jeweils 2 Audi R15++ und 2 Peugeot 908 um den Sieg duellieren. Im Gegensatz zu Peugeot welche mit dem neuen Wagen fahren, wird Audi auf eine nochmals weiterentwickelte Variante des R15 setzen. Man darf davon ausgehen dass hier Motor, Getriebe sowie die restliche Technik größtenteils aus dem R18 kommen, man aber anscheinend nicht dasd Potential des Wagens aufzeigen will und somit noch die Silhouette des R15+ drüber legt. Oreca wird mit einem 908 HDI FAP antreten und sich somit mit den Wagen von Highcroft und Rebellion, sowie dem Aston Martin von Muscle Milk, welche hier von Lucas Luhr unterstützt werden, messen.
Drayson Racing fehlt (noch?) in der Entry List, hat aber auf seiner Facebook-Seite kurz verlauten lassen, dass man die ALMS bestreiten werde.
Wieder extrem gut besetzt ist die GT2, mit 2xM3 GT2, 3xCorvette GT2 (2x Werkseinsatz + 1Labre), 1xAston Martin Vantage, 2x Jaguar, 2xFord GT, 1x Lambo sowie den ganzen Ferrari F458 und F430 aus dem Jahre 2010 sowie diversen Porsche welche unter anderem von Flying Lizard, Proton, Falken eingesetzt werden. Dies verspricht wieder ein richtig schönes Hauen und Stechen. (Flo aus N)

Laut SRO haben sich neun Teams mit 18 Fahrzeugen für die GT1-WM-Saison 2011 beworben. Eine detaillierte Liste gibt es noch nicht, aber die Teams selbst haben schon einige Infos preisgegeben. Hexis und Young Driver werden wie 2010 für Aston Martin starten, Sumo Power und JR Motorsports, die beide zum selben Stall gehören, mit dem Nissan-GTR, MarcVDS und ein Satellitenteam mit dem Ford GT, außerdem wird Lamborghini mit vier Wagen vertreten sein. Die FIA prüft nun die Bewerbungen, danach wird die Liste veröffentlicht. Stephane Ratel hofft derweil noch auf ein weiteres Team, beharrt aber auf der bisherigen Linie, dass pro Marke mindestens vier Wagen und pro Team zwei Wagen am Start sein müssen. Interessant ist also die Frage, ob das neunte Team weitere Fahrzeuge einer der bereits genannten Marken einsetzt oder ob ein zehntes Team notwendig ist, damit Ratels Bedingung erfüllt ist und beide überhaupt an den Start gehen können. Der Verlust gegenüber der Saison 2010 wird also vier bis sechs Fahrzeuge betragen, auch Meister Vitaphone ist wohl raus. (Stefan)

# VLN/24H Nürburgring: VW hat vergangene Woche angekündigt mit einem neuen Wagen an mind. 3 Rennen der VLN sowie beim 24H Rennen am Nürburgring teilnehmen zu wollen. Dies ist aber nicht der Scirocco sondern ein komplett neu aufgebauter VW Golf24. Dieser wird von einem 2,5L Fünfzylinder Turbo angetrieben und soll laut offiziellen Aussagen an die 440 PS als max. Output leisten. Das Interessante an diesem Wagen ist jedoch, dass er einen Allradantrieb haben soll und somit auch etwas schwerer sein soll. Angeblich soll er 1250 kg auf die Wagen bringen und man darf gespannt sein ob man damit in der SP4T starten will wie der verwandte Audi TT RS von Raeder oder ob man nicht doch den Weg in die E1-XP Kategorie wählen wird. (Flo aus N)

# In der Auseinandersetzung zwischen Mike Frison und MEDIINVEST hat es eine neue Stellungnahme von MEDINNVEST gegeben. Darin bedauern sie die Schließung des Forums und weisen auf eine Podiumsdiskussion hin, welche am 17.02 um 18:00 im Gläsernen Studio von Nürburgring.tv stattfinden soll und auch per Livestream übertragen wird.
Passend dazu hat Mike Frison auch ein Update veröffentlicht indem er auf ein Gesprächsangebot seitens des Nürburgrings verweist und mehrere Reaktionen aufzählt.

(PRO)
No Soup for you

Don't be the product, buy the product!

close
YES, I want to SOUP ●UP for ...