Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

September 15 2010

05:57

Ferner liefen: Die Newshappen

# Nick Heidfeld hat bei Sauber unterschrieben und wird ab sofort Pedro de la Rosa ersetzen. Das kommt nicht unerwartet, allerdings ist es schon ungewöhnlich, dass die Umbesetzung jetzt schon über die Bühne geht. Zum einen hat Heidfeld erst zweimal für Pirelli getestet, bringt also relativ wenig Daten mit. Zum anderen war de la Rosa jetzt auch nicht so schlecht, nach dem er drei Saison ausgesetzt hatte. Vergleiche hierzu Michael Schumacher. Außerdem soll er angeblich Burger King als Sponsor an Bord geholt haben. Angeblich will Pirelli Heidfeld auch als Testfahrer behalten, was bei der Konkurrenz für ärgerliche Minen sorgen dürfte. Die von Heidfeld gemachten Beobachtungen dürften direkt in die Konstruktion der 2011er Sauber fließen. Man darf gespannt sein, wie Heidfeld mit Kobayashi klar kommt. (Don)

# Epsilon Euskadi und Villeneuve/Durango könnten in der kommenden Saison trotz der Ablehnung durch die FIA in der Formel 1 an den Start gehen. Sowohl Villeneuve als auch Epsilon Euskadi-Chef Joan Villadelprat haben nämlich in den vergangenen Tagen in Interviews bekannt gegeben, dass sie sich nun womöglich auch vorstellen können, ein existierendes Formel 1-Team zu kaufen. Mutmaßlich könnte es sich in beiden Fällen um das Strauchelnde HRT-Team handeln, ein konkretes Team haben aber beide Herren nicht genannt. Noch keine Reaktion gibt es auf der News-Seite von StefanGP, die aber wohl überhaupt seit Mai nicht mehr aktualisiert wurde. (Vorsicht)


# Laut einer Meldung aus Österreich musste Red Bull noch vor Monza den kompletten Unterboden umbauen, weil der wohl doch etwas zu flexibel war/ist. Wenn das stimmt, dann hat man Red Bull einen wichtigen Vorteil genommen und der Rest der Saison muss unter einem völlig neuen Aspekt gesehen werden. Wenn dem Team der Kurvenvorteil flöten gegangen ist, wird es schwer werden mit dem WM-Titel und die Entscheidung pro Webber dürfte ebenfalls neu betrachtet werden. (Don)

# Interessante Zahlen von Adam Cooper. Angeblich hat Mercedes die Übernahme von Brawn im letzten Jahr 110 Millionen Pfund gekostet. Interessant auch, dass BrawnGP 2009 98 Millionen Profit (nicht Gewinn) gemacht hat. Sollte das 2010 auch so sein, ist die Sache für Mercedes also relativ günstig gewesen. Eine Investition in einer überschaubaren zweistelligen Millionenhöhe, dazu die kostenlose Werbung durch die F1. (Don)

# Nach langer Stille war in Monza auf einmal zu hören, dass Rom wohl nun mit Bernie Ecclestonte einen Fünfjahresvertrag über die Ausrichtung eines Grand Prix ab 2012 (oder, möglicherweise 2013) unterschrieben hat. Etwas verblüffend ist allerdings, dass diese Meldung bisher weder auf formula1.com, noch auf den großen englischsprachigen Motorsport-Newsseiten erschienen ist. Italienische Medien berichten allerdings recht ausführlich darüber, unter anderem auch mit genauen Angaben zum Standort und einem möglichen Streckenverlauf. Bisher war gelegentlich zu hören, dass es sich um einem Strecke “in einem Industriegebiet” handeln soll. Das mag auch stimmen – anders als etwa in Valencia handelt es sich dabei in Rom allerdings nicht um eine Baustelle, sondern um einen bereits bestehenden Park, der auf den ersten Blick via Google Streetview gar nicht mal so übel aussieht. Wenn auch sicher einige Arbeit nötig sein wird, um dort eine F1-taugliche Strecke zu bauen. Monza soll durch den Lauf jedenfalls nicht ersetzt werden – allerdings soll die Veranstaltung als “Grand Prix von Europa” firmieren. Ein Name, den bisher das Rennen in Valencia trägt. (Vorsicht)

# Laut diverser Meldungen aus dem Formel Eins Universum hat Renault Teamchef Eric Boullier verlauten lassen, dass Kimi Räikkönen beim Team angeklopft hat. Nicht weiter überraschend, ich vermute der Finne sondiert gerade einfach mögliche Optionen und Renault ist ja nicht die schlechteste Variante. Ich wundere mich allerdings, dass Boullier das einfach so rausposaunt. Entweder sind die Verhandlungen schon erfolglos beendet worden, oder das ist mal wieder ein Schuss in Richtung des Management von Petrov, der in Monza ja auch nicht gerade geglänzt hat. (Don)

# Nach den Kalendern für Formel 1 und WTCC, die die FIA am Mittwoch verlautbart hat, ziehen jetzt auch andere Serien nach: Den Anfang hat am Donnerstag die BTCC gemcht, die wenig überraschend auch 2011 auf den gleichen Strecken unterwegs sein wird, wie in dieser Saison. Allerdings hat sich bei der Reihenfolge einiges getan: Die Saison wird nicht mehr in Thruxton, sondern am ersten Aprilwochenende in Brands Hatch starten – das Finale wird dafür nach Silverstone verlegt. Der gesamte Kalender:

3. April , Brands Hatch
17. April, Donington Park
1. Mai , Thruxton
5. Juni, Oulton Park
19. Juni, Croft
7. August, Snetterton
4. September, Knockhill
18. September, Rockingham
2. Oktober, Brands Hatch
16. Oktober, Silverstone

Die offizielle Pressemitteilung zum Thema ist hier nachzulesen. (Vorsicht)

# Am Freitag war dann auch die IRL dran:

27. März,  St. Peterburg
10. April,  Barber Motorsports Park
17. April, Long Beach
1. Mai, Sao Paulo
29. Mai, Indianapolis 500
12. Juni, 2x Texas (Oval)
19. Juni, Milwaukee (Oval)
25. Juni, Iowa (Oval)
10. Juli, Toronto
24. Juli, Edmonton
7. August, Mid-Ohio
14. August, Loudon (Oval)
28. August, Sonoma
4. September, Baltimore
18. September, Motegi (Oval)
2. Oktober, Kentucky (Oval)
16. Oktober, Las Vegas/Fontana (Oval)

Auch hier gab es keine großen Überraschungen: Wieder 17 Rennen; Die vier ISC-Strecken in Kansas, Chicagoland, Homestead und Watkins Glen fliegen raus, als Ersatz stehen Loudon, Milwaukee, Baltimore und, als Finale, Las Vegas oder (als einzige ISC-Strecke) Fontana auf dem Programm. Ebenfalls neu: Der Double-Header in Texas. Wie berichtet werden dort statt einem 550km-Rennen zwei 275km-Läufe direkt hintereinander stattfinden, wobei jeweils halbe Punkte vergeben werden. Somit stehen formell betrachtet den 8 Rundstrecken auch 8 Rennen auf Ovalen gegenüber. (Vorsicht)

# Mir ist zu Ohren gekommen, dass sich die Entscheidung, ob BMW denn nun in der DTM antreten wird, bis November hinziehen könnte. Grund soll wohl ein jetzt schon ausgebrochener Streit zwischen Mercedes und BMW in Sachen Regeln sein. (Don)

# Aus der gleichen Ecke flog mir das Gerücht zu, dass eine weitere Saison der F3 Euro Serie ganz und gar nicht in trockenen Tüchern ist. Offenbar plagen ART und Signatur heftige Abwanderungsgelüste in Richtung britische F3. (Don)

# Der Auftritt von Mattias Ekström in Richmond war zwar nicht gerade atemberaubend, was das Ergebnis angeht, aber er hat weder den Wagen in die Mauer gesetzt, noch stand er blöd im Weg rum. Auf einem Shorttrack mit nur 3 Runden Rückstand einzulaufen ist so schlecht nicht für einen ersten Ovalauftritt. Die Frage ist jetzt, wie es weiter geht. Red Bull hat das Problem, dass die #83 kurz davor ist aus den Top35 zu fallen, also sind weitere Einsätze von Ekström nur dann wahrscheinlich, wenn es Sorenson gelingt die nötigen Punkte zu sammeln. Audi gibt den Schweden nur auf der Basis von jeweils einem Rennen frei. (Don)

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl