Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 24 2017

06:00

GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle


Nur noch wenige Tage muss die Motorsportwelt auf das intensivste Wochenende des Jahres warten. Neben zwei absoluten Klassikern der Formelszene und dem Coca-Cola 600 der NASCAR lädt der Nürburgring zum berühmten 24h-Rennen. Viele Stars und vermeintliche Sieganwärter für den Eifelklassiker waren am vergangenen Wochenende in verschiedensten GT3-Serien im Einsatz. ADAC GT Masters Aufgrund des vollen Zeitplans des „Motorsportfestivals“ wurde es bereits am späten Freitagnachmittag zum ersten Mal ernst für die 28 gemeldeten Duos. Die Qualifikation für das Samstagsrennen auf dem Lausitzring konnte von zwei Mercedes AMG GT3 geprägt werden. Die Pole-Position sicherte sich der #21 Mercedes-AMG Team ZAKSPEED AMG GT3 (Stolz/Ludwig), der somit auch das beste Fahrzeug der Junior-Klasse gewesen ist. 0.135 Sekunden dahinter lag der #48 Mercedes-AMG Team HTP Motorsport AMG GT3 (Dontje/Kirchhöfer). Komplettiert wurde die Top 3 vom #99 Precote Herberth Motorsport Porsche 911 GT3 R (Renauer/Müller). Die beste Amateurnennung in der Form der #13 RWT Racing Corvette...

The post GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle appeared first on Racingblog.

May 23 2017

17:45

BTCC: Analyse Oulton Park 2017


Ashley Sutton holte in Oulton Park den ersten Sieg für Subaru in dieser Saison. Die beiden anderen Siege des Tages gingen an Andrew Jordan (BMW) und Gordon Shedden (Honda). Der Schotte übernahm zudem die Tabellenführung von Toyota-Pilot Tom Ingram, der leider ein Wochenende zum Vergessen erlebte. Die These, dass Oulton Park eine Strecke für heckgetriebene Fahrzeuge ist, wiederlegte Matt Neal in der Qualifikation, als er sich am Samstag seine zweite Pole Position in Folge sicherte. Mit Andrew Jordan auf P2, Colin Turkington auf P4 und Rob Collard auf P9 zeigte sich jedoch gleichzeitig, dass die drei heckgetriebenen West Surrey BMWs in sehr guter Form sind. Auf Startplatz 6 stellte Ashley Sutton mit seinem Subaru ein weiteres heckgetriebenes Fahrzeug in die Top Ten. Der Meisterschaftszweite Gordon Shedden wuchtete seinen mit viel Zusatzgewicht beladenen Honda auf den starken fünften Startplatz, während der Meisterschaftsführende Tom Ingram nicht über P11 hinaus kam. Aiden Moffat...

The post BTCC: Analyse Oulton Park 2017 appeared first on Racingblog.

06:00

Formula E: Rückblick Monaco & Paris ePrixs – Buemi is back!


…und zwar stärker als zuvor. Als Ausnahme von der Regel hat sich das Off-Weekend von Sebastien Buemi in Mexico City vor zwei Monaten herausgestellt, als er nach schwacher Qualifikation im Rennen nur 13. wurde. In Monaco holte er Pole und Sieg und in Paris gleich nochmal. Sein ärgster Konkurrenz Lucas di Grassi konnte in Monaco noch Schritt halten, aber sein Paris-Wochenende ähnelte eher dem von Buemi in Mexico: Start im Mittelfeld, keine Punkte im Rennen. Und so hat sich die Meisterschaft in zwei Rennen wieder von einem engen Kampf in eine dominante Vorstellung des Schweizers gewandelt. Monaco ePrix In Monaco ging es in diesem Jahr lange recht zahm zu, erst am Ende wurde es wirklich spannend. Ein Startcrash wie beim Debut blieb aus. Buemi startete von der Pole Position, die er sich zuvor mit über zwei Zehnteln Vorsprung vor di Grassi gesichert hatte – bei nur 1,8 km Streckenlänge ist...

The post Formula E: Rückblick Monaco & Paris ePrixs – Buemi is back! appeared first on Racingblog.

May 20 2017

03:00

Super GT: Vorschau Round 3 Autopolis 300km


Ein Jahr nach den schweren Erdbeben in Kumamoto kehrt die Super GT nach Kyūshū auf den Autopolis Circuit zurück. Beim dritten Saisonlauf ist die Jagdsaison auf die bislang dominierenden Lexus eröffnet, da bei gleich drei LC500 erstmals das neue Gewichts-Handicap-System Verwendung findet. Das Gebiet in und um Kumamoto wurde vergangenes Jahr im April von mehreren schweren Erdbeben getroffen, bei denen über 200 Menschen getötet und weitere über 3000 Personen verletzt wurden. Es war das schwerste Desaster seit der Dreifachkatastrophe im Jahr 2011. An Rennfahrern war nach dem Unglück gewiss nicht zu denken, zumal neben mehreren Zufahrstraßen auch der lediglich rund 30 Kilometer von der Stadt Kumamoto entfernte Autopolis Circuit mit unter anderem Rissen im Asphalt sowie einsturzgefährdeten Gebäuden ebenfalls schwer beschädigt wurde. Zwar wurde die Strecke mit dem Saisonfinale der Super Taikyu im November 2016 wieder eröffnet. Das Ergebnis der schweren Naturkatastrophe ist allerdings auch heute noch zu sehen, da...

The post Super GT: Vorschau Round 3 Autopolis 300km appeared first on Racingblog.

May 24 2017

06:00

GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle


Nur noch wenige Tage muss die Motorsportwelt auf das intensivste Wochenende des Jahres warten. Neben zwei absoluten Klassikern der Formelszene und dem Coca-Cola 600 der NASCAR lädt der Nürburgring zum berühmten 24h-Rennen. Viele Stars und vermeintliche Sieganwärter für den Eifelklassiker waren am vergangenen Wochenende in verschiedensten GT3-Serien im Einsatz. ADAC GT Masters Aufgrund des vollen Zeitplans des „Motorsportfestivals“ wurde es bereits am späten Freitagnachmittag zum ersten Mal ernst für die 28 gemeldeten Duos. Die Qualifikation für das Samstagsrennen auf dem Lausitzring konnte von zwei Mercedes AMG GT3 geprägt werden. Die Pole-Position sicherte sich der #21 Mercedes-AMG Team ZAKSPEED AMG GT3 (Stolz/Ludwig), der somit auch das beste Fahrzeug der Junior-Klasse gewesen ist. 0.135 Sekunden dahinter lag der #48 Mercedes-AMG Team HTP Motorsport AMG GT3 (Dontje/Kirchhöfer). Komplettiert wurde die Top 3 vom #99 Precote Herberth Motorsport Porsche 911 GT3 R (Renauer/Müller). Die beste Amateurnennung in der Form der #13 RWT Racing Corvette...

The post GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle appeared first on Racingblog.

May 23 2017

17:45

BTCC: Analyse Oulton Park 2017


Ashley Sutton holte in Oulton Park den ersten Sieg für Subaru in dieser Saison. Die beiden anderen Siege des Tages gingen an Andrew Jordan (BMW) und Gordon Shedden (Honda). Der Schotte übernahm zudem die Tabellenführung von Toyota-Pilot Tom Ingram, der leider ein Wochenende zum Vergessen erlebte. Die These, dass Oulton Park eine Strecke für heckgetriebene Fahrzeuge ist, wiederlegte Matt Neal in der Qualifikation, als er sich am Samstag seine zweite Pole Position in Folge sicherte. Mit Andrew Jordan auf P2, Colin Turkington auf P4 und Rob Collard auf P9 zeigte sich jedoch gleichzeitig, dass die drei heckgetriebenen West Surrey BMWs in sehr guter Form sind. Auf Startplatz 6 stellte Ashley Sutton mit seinem Subaru ein weiteres heckgetriebenes Fahrzeug in die Top Ten. Der Meisterschaftszweite Gordon Shedden wuchtete seinen mit viel Zusatzgewicht beladenen Honda auf den starken fünften Startplatz, während der Meisterschaftsführende Tom Ingram nicht über P11 hinaus kam. Aiden Moffat...

The post BTCC: Analyse Oulton Park 2017 appeared first on Racingblog.

06:00

Formula E: Rückblick Monaco & Paris ePrixs – Buemi is back!


…und zwar stärker als zuvor. Als Ausnahme von der Regel hat sich das Off-Weekend von Sebastien Buemi in Mexico City vor zwei Monaten herausgestellt, als er nach schwacher Qualifikation im Rennen nur 13. wurde. In Monaco holte er Pole und Sieg und in Paris gleich nochmal. Sein ärgster Konkurrenz Lucas di Grassi konnte in Monaco noch Schritt halten, aber sein Paris-Wochenende ähnelte eher dem von Buemi in Mexico: Start im Mittelfeld, keine Punkte im Rennen. Und so hat sich die Meisterschaft in zwei Rennen wieder von einem engen Kampf in eine dominante Vorstellung des Schweizers gewandelt. Monaco ePrix In Monaco ging es in diesem Jahr lange recht zahm zu, erst am Ende wurde es wirklich spannend. Ein Startcrash wie beim Debut blieb aus. Buemi startete von der Pole Position, die er sich zuvor mit über zwei Zehnteln Vorsprung vor di Grassi gesichert hatte – bei nur 1,8 km Streckenlänge ist...

The post Formula E: Rückblick Monaco & Paris ePrixs – Buemi is back! appeared first on Racingblog.

May 24 2017

06:00

GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle


Nur noch wenige Tage muss die Motorsportwelt auf das intensivste Wochenende des Jahres warten. Neben zwei absoluten Klassikern der Formelszene und dem Coca-Cola 600 der NASCAR lädt der Nürburgring zum berühmten 24h-Rennen. Viele Stars und vermeintliche Sieganwärter für den Eifelklassiker waren am vergangenen Wochenende in verschiedensten GT3-Serien im Einsatz. ADAC GT Masters Aufgrund des vollen Zeitplans des „Motorsportfestivals“ wurde es bereits am späten Freitagnachmittag zum ersten Mal ernst für die 28 gemeldeten Duos. Die Qualifikation für das Samstagsrennen auf dem Lausitzring konnte von zwei Mercedes AMG GT3 geprägt werden. Die Pole-Position sicherte sich der #21 Mercedes-AMG Team ZAKSPEED AMG GT3 (Stolz/Ludwig), der somit auch das beste Fahrzeug der Junior-Klasse gewesen ist. 0.135 Sekunden dahinter lag der #48 Mercedes-AMG Team HTP Motorsport AMG GT3 (Dontje/Kirchhöfer). Komplettiert wurde die Top 3 vom #99 Precote Herberth Motorsport Porsche 911 GT3 R (Renauer/Müller). Die beste Amateurnennung in der Form der #13 RWT Racing Corvette...

The post GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle appeared first on Racingblog.

May 23 2017

17:45

BTCC: Analyse Oulton Park 2017


Ashley Sutton holte in Oulton Park den ersten Sieg für Subaru in dieser Saison. Die beiden anderen Siege des Tages gingen an Andrew Jordan (BMW) und Gordon Shedden (Honda). Der Schotte übernahm zudem die Tabellenführung von Toyota-Pilot Tom Ingram, der leider ein Wochenende zum Vergessen erlebte. Die These, dass Oulton Park eine Strecke für heckgetriebene Fahrzeuge ist, wiederlegte Matt Neal in der Qualifikation, als er sich am Samstag seine zweite Pole Position in Folge sicherte. Mit Andrew Jordan auf P2, Colin Turkington auf P4 und Rob Collard auf P9 zeigte sich jedoch gleichzeitig, dass die drei heckgetriebenen West Surrey BMWs in sehr guter Form sind. Auf Startplatz 6 stellte Ashley Sutton mit seinem Subaru ein weiteres heckgetriebenes Fahrzeug in die Top Ten. Der Meisterschaftszweite Gordon Shedden wuchtete seinen mit viel Zusatzgewicht beladenen Honda auf den starken fünften Startplatz, während der Meisterschaftsführende Tom Ingram nicht über P11 hinaus kam. Aiden Moffat...

The post BTCC: Analyse Oulton Park 2017 appeared first on Racingblog.

May 24 2017

06:00

GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle


Nur noch wenige Tage muss die Motorsportwelt auf das intensivste Wochenende des Jahres warten. Neben zwei absoluten Klassikern der Formelszene und dem Coca-Cola 600 der NASCAR lädt der Nürburgring zum berühmten 24h-Rennen. Viele Stars und vermeintliche Sieganwärter für den Eifelklassiker waren am vergangenen Wochenende in verschiedensten GT3-Serien im Einsatz. ADAC GT Masters Aufgrund des vollen Zeitplans des „Motorsportfestivals“ wurde es bereits am späten Freitagnachmittag zum ersten Mal ernst für die 28 gemeldeten Duos. Die Qualifikation für das Samstagsrennen auf dem Lausitzring konnte von zwei Mercedes AMG GT3 geprägt werden. Die Pole-Position sicherte sich der #21 Mercedes-AMG Team ZAKSPEED AMG GT3 (Stolz/Ludwig), der somit auch das beste Fahrzeug der Junior-Klasse gewesen ist. 0.135 Sekunden dahinter lag der #48 Mercedes-AMG Team HTP Motorsport AMG GT3 (Dontje/Kirchhöfer). Komplettiert wurde die Top 3 vom #99 Precote Herberth Motorsport Porsche 911 GT3 R (Renauer/Müller). Die beste Amateurnennung in der Form der #13 RWT Racing Corvette...

The post GT3-Report: Das Wochenende vor der Reise in die Hölle appeared first on Racingblog.

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl