Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

April 11 2017

13:00

IMSA: Analyse – Sports Car Grand Prix at Long Beach 2017


Der Auftakt in die reguläre Saison nach den beiden Klassikern in Daytona und Sebring hätte kaum chaotischer sein können. Ganze fünf Safety Car-Unterbrechungen und dutzende Zwischenfälle zerfaserten das 100 Minuten-Rennen stark. Zudem mutierte die berüchtigte Haarnadelkurve zum wiederholten Male zur Schicksalsstelle der GTLM und sorgte für etliche Diskussionen. Die Straßen von Long Beach sind ein Stadtkurs der alten Schule. Unebenheiten, rustikale Betonmauern und ursprüngliche, nicht durchdesignte, Kurven laden zum Husarenritt ein. Das kann sehr ereignisreiche Rennen generieren, aber auch das Gegenteil war in den letzten Jahren häufiger anzutreffen. So sollten die ersten Rennen der USCC-Ära nicht gerade begeistern können. Neben dem Streckencharakter waren die ziemlich kleinen Starterfelder dieser Läufe ein weiterer Grund für die wenigen Überholmanöver. Dieses Problem löste man in diesem Jahr, indem man die GTD-Division mit ihren 16 GT3-Boliden zuließ. Dadurch reiste ein 35 Nennungen starkes Feld ins Los Angeles County. Ein Wert, der an die ALMS-Jahre erinnert....

The post IMSA: Analyse – Sports Car Grand Prix at Long Beach 2017 appeared first on Racingblog.

07:00

IndyCar: Analyse Toyota Grand Prix of Long Beach


James Hinchcliffe hat den Grand Prix of Long Beach gewonnen. Für den Kanadier war es der erste Sieg nach seinem schweren Unfall auf dem Indianapolis Motor Speedway 2015. Wie im Vorjahr wurde das Rennen über die Strategie entschieden. Trotz der Verlängerung der Renndistanz um 5 Runden, setzten einige Teams auf eine 2-Stopp-Strategie. Diese wurde durch eine Caution direkt nach dem Start begünstigt. Charlie Kimball und Will Power durchfuhren die Kurven 1 bis 3 nebeneinander. In Kurve 4 wurde es dann zu eng und beide kollidierten. Das passiert halt, wenn kein Fahrer zurückziehen will. Power war in der schlechteren Position und hätte Kimball den Vortritt lassen sollen. Für Kimball war das Rennen mit gebrochener Radaufhängung beendet, Power verlor nur seinen Frontflügel. Auch im Hinterfeld gab es einigen Kontakt, so dass unter anderem Sebastien Bourdais einen neuen Heckflügel brauchte. Helio Castroneves hatte sich mit neuem Streckenrekord die Pole Position geholt. Den Start...

The post IndyCar: Analyse Toyota Grand Prix of Long Beach appeared first on Racingblog.

April 10 2017

12:02

Formel Eins: Analyse GP von China 2017


Ein Unfall und die Strategie entschieden das Rennen in China. Ferrari ist zwar auf Augenhöhe mit den Mercedes, hat aber in einem Bereich erhebliche Nachteile aufzuarbeiten. Es war ein lebhafter und abwechslungsreiches Rennen vor erstaunlich vielen Zuschauer in China. Mercedes konnte den ersten Sieg des Jahres einfahren, hatte dabei aber auch ein bisschen Glück. Denn die Entscheidung von Ferrari ist überzeugt, dass man das Rennen hätte gewinnen können, nachdem man in Runde 2 auf Slicks gewechselt hatte. Aber wäre dem wirklich so gewesen? Der einzige Fahrer, der zu dem Zeitpunkt auf Slicks unterwegs gewesen ist, war Carlos Sainz, aber dessen Rundenzeiten sind wegen des VSC und seines Drehers nach dem Start nicht aussagekräftig. Durch das VSC blieben die Abstände vorne gleich, Vettel hatte nach seinem Stopp in der dritten Runde einen Rückstand von 17,8 Sekunden. Wäre der Unfall von Giovinazzi nicht gewesen, hätte Hamilton einen normalen Boxenstopp einlegen müssen, der ihn ca....

The post Formel Eins: Analyse GP von China 2017 appeared first on Racingblog.

April 08 2017

04:00

Super GT Saisonvorschau 2017


Neue Autos, Gesichter und Regularien – die japanische Super GT blickt an diesem Wochenende mit ihrem Saisonstart in Okayama auf ein ereignisreiches Jahr voraus, in dem man zum vorerst letzten Mal die 1000 Kilometer von Suzuka austragen wird. Das neue Jahr begann mit einem Knall: Auf dem letzten Tag des Suzuka-Fan-Festivals verkündete Mobilityland-Präsident Susumu Yamashita in Kooperation mit SRO-Vorstand Stéphane Ratel, dass die legendären 1000 km von Suzuka dieses Jahr vorerst zum letzten Mal Teil der Super-GT-Meisterschaft sein werden. Für 2018 mutiert die 47. Ausgabe des japanischen Langstreckenklassikers stattdessen zu einem 10-stündigen GT3-Rennen, für das auch die JAF-GT aus der GT300-Klasse der Super GT sowie jene GT3-Boliden der ST-X-Kategorie der Super Taikyu startberechtigt sein werden. Folglich bewirbt die SRO Motorsports Group das Rennen als erstes Aufeinandertreffen der europäischen und japanischen GT-Maschinerien, komplett missachtend, dass dieser bereits seit Jahren in der GT300-Klasse der Super GT ausgetragen wird. Der gewaltige Schritt in...

The post Super GT Saisonvorschau 2017 appeared first on Racingblog.

April 07 2017

14:00

IndyCar: Vorschau Toyota Grand Prix of Long Beach


Als zweiter Saisonlauf der IndyCar Series steht der traditionsreiche Grand Prix of Long Beach auf dem Programm. Es könnte der vorletzte IndyCar-Lauf dort sein. Der Vertrag der Veranstalter mit der Stadt Long Beach läuft nur noch bis 2018. Mit der Übernahme der Formel 1 durch Liberty Media wird eine Expansion der Serie nach Nordamerika erwartet. Ein mögliches Ziel könnte Long Beach sein. Immerhin hat die Formel 1 zwischen 1976 und 1983 acht Grand Prix dort ausgetragen. Ab 1984 übernahm zuerst die CART/ChampCar und ab 2008 die IRL/IndyCar Series den Grand Prix und machte ihn zu einem der Höhepunkte der Saison. Im Vorjahr kamen 186.000 Zuschauer an den drei Tagen an die Strecke. Die IndyCar Series wird das Rennen mit Sicherheit nicht kampflos aufgeben und die Veranstalter, unter anderem die CART-Legenden Kevin Kalkhoven und Gerald Forsythe, bevorzugen auch eine Fortführung des Toyota Grand Prix. Alleine die Kosten, um die Strecke, die...

The post IndyCar: Vorschau Toyota Grand Prix of Long Beach appeared first on Racingblog.

05:58

FIA WTCC: Saisonvorschau 2017 – Rob Huff gegen die Werksteams


Erstmals seit 2013 ist mit Rob Huff ein Privatier der Favorit auf den Titelgewinn in der FIA WTCC. Die größte Konkurrenz ist das Honda Werksteam. Mit Citroen und Lada haben zwei Werksteams die Tourenwagen-Weltmeisterschaft verlassen und somit fällt auch das Starterfeld noch kleiner aus, als noch in den letzten Jahren. Nur 14 Fahrzeuge sind für die komplette Saison eingeschrieben und trotzdem könnte es ein spannendes Jahr werden, da es zu einem Duell zwischen Privatfahrern und den Werksteams kommen wird. Dies liegt vor allem an den fünf Citroens die von Privatfahrern eingesetzt werden und noch immer die schnellsten Fahrzeuge im Starterfeld sind. Zusätzlich gibt es einige interessante Rookies und auch erfolgreiche Piloten aus anderen Serien werden erstmalig in der FIA WTCC starten. Mit Ryo Michigami startet sogar ein ehemaliger GT500 Meister für das Honda Werksteam. Mit Néstor Girolami tritt zudem auch noch ein ehemaliger Súper TC 2000 Champion für Polestar Cyan Racing an....

The post FIA WTCC: Saisonvorschau 2017 – Rob Huff gegen die Werksteams appeared first on Racingblog.

April 06 2017

14:00

Formel Eins: Vorschau GP von China 2017


Das zweite Rennen der Saison dürfte ein wenig Klarheit in die Formel Eins bringen. Denn zum ersten Mal ist auch der Abtrieb gefragt. Nach dem Saisonauftakt in Australien starren alle auf Ferrari und die Frage steht im Raum: „Wie gut sind die Italiener wirklich?“ Das Rennen in Australien gewann man zwar unter anderem, weil Mercedes ein entscheidender Fehler bei der Strategie unterlief, aber man hatte sich auch in die Position gebracht, einen kleinen Fehler der Dauersieger ausnutzen zu können. In China sind aber andere Qualitäten von einem Rennwagen gefordert. Vor allem kann man hier die aerodynamische Effizienz der Fahrzeuge besser einschätzen. Denn der Kurs bietet zumindest ein paar mittelschnelle bis schnelle Kurven, vor allem im zweiten Sektor. Ein weiterer Faktor dürfte der Reifenverschleiß sein, denn der ist in China höher. In Sachen Motorleistung, auch nicht unwichtig in China, scheinen Ferrari und Mercedes mittlerweile auf Augenhöhe zu sein. Da tut sich...

The post Formel Eins: Vorschau GP von China 2017 appeared first on Racingblog.

10:20

IMSA: Vorschau GP von Long Beach 2017


Mit dem Rennen in Long Beach startet die Weathertec Series in ihre reguläre Saison. Dafür hat man auch kräftig an BoP-Schraube gedreht. Um es gleich vorweg zu sagen: Etwas anderes als ein Sieg der Cadillac wäre eine Überraschung. Dafür gibt es zwei Gründe. Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass die Hubraum-starken Prototypen in Long Beach immer wieder einen Vorteil haben. Sie beschleunigen dank ihres Drehmoments aus den engen Ecken etwas besser heraus und verschaffen sich so vor allem auf der langen Geraden einen kleinen Vorteil. Es dürfte schwer für Rebellion und ESM werden, hier gegenzuhalten. Es sei denn, ihnen gelingt das Kunststück, die Cadillac in der Quali in die hinteren Reihen zu verbannen. Immerhin gibt es ein paar gute Nachrichten für ESM und deren Nissan-Motor. Die IMSA hat sich entschlossen, den Ladedruck des Nissan minimal zu erhöhen. Das gilt vor allem in den unteren Drehzahlbereichen, die in Long...

The post IMSA: Vorschau GP von Long Beach 2017 appeared first on Racingblog.

April 05 2017

22:30

Racingblog Podcast: Ausgabe vom 5.4.2017


Heute mit einer versuchten Standortbestimmung in der Formel 1, der VLN, der WEC, den Aussie Supercars und ein wenig IMSA. Mit dabei Don, Phil, ThomasB und Andi

The post Racingblog Podcast: Ausgabe vom 5.4.2017 appeared first on Racingblog.

16:00

GT3-Report: Die Zerstörungswut einer Nacht


Das erste Rennen der neuen Sprint-Saison bestand für einige Fahrzeuge nur aus wenigen Kurven. Denn ein querstehender Audi wurde von etlichen nachfolgenden GT3-Rennern touchiert und verwandelte den engen Kurs in Misano in ein Trümmerfeld. Unbeeindruckt davon sollte ein Duo im besagten Qualifikationsrennen und im Hauptrennen am darauffolgenden Tag dominieren und den Status des Titelfavoriten unterstreichen. Neben dem Blancpain GT Series Sprint Cup führte auch der GT4 European Series Northern Cup seinen unterhaltsamen Saisonstart durch. Samstag Bei überwiegend gutem Wetter traten am frühen Nachmittag fast alle gemeldeten Boliden zum ersten entscheidenden Kräftemessen der Saison an. Die Trainingssitzungen hatten bereits gezeigt, dass es sehr eng zugehen sollte und die Rundenzeiten dank der neuen Pirelli-Pneus gesunken sind. In Q3 konnte der #66 Attempto Racing Lamborghini Huracán GT3 (Venturini/Mapelli) mit einer starken Polezeit von 1:32.319 Minuten überraschen, nachdem vorher noch der #5 Belgian Audi Club Team WRT R8 LMS (Fässler/D. Vanthoor) in Q1 und...

The post GT3-Report: Die Zerstörungswut einer Nacht appeared first on Racingblog.

14:00

NASCAR: Analyse Martinsville April / Vorschau Texas April 2017


15 Jahre musste Ford warten, um in Martinsville wieder ein Fahrzeug in die Victory-Lane zu schicken. Brad Keselowski setzte sich nach einem langen Zweikampf schließlich gegen Kyle Busch durch und feierte damit als erster Pilot bereits seinen zweiten Saisonsieg. Die ersten beiden Stages gewannen Martin Truex Jr. und Chase Elliott. Analyse Martinsville April 2017 Welche Lehren können wir aus dem Rennen in Martinsville ziehen? Wenn es mal nicht auf die Aerodynamik ankommt, haben wir Zuschauer echt eine Menge Spaß! Der knapp vierstündige Riemen am vergangenen Wochenende ließ sich gut anschauen und wurde eigentlich zu keinem Zeitpunkt langweilig. Es kam nicht auf Clean- oder Dirty-Air an, sondern auf mechanischen Grip und den Willen des Fahrers bezüglich der Durchsetzung seiner Anliegen – notfalls eben mit der Stoßstange. Einen kleinen Teil zur Spannung mögen dabei auch die Stages beigetragen haben. Es gab einfach etwas, an das man sich nach jeweils 130 von insgesamt...

The post NASCAR: Analyse Martinsville April / Vorschau Texas April 2017 appeared first on Racingblog.

10:19

WEC: Die neue BoP wird automatisch erstellt


Die WEC probiert in diesem Jahr etwas neues aus. Die Balance of Performance wird jetzt automatisch von einem Computer erstellt. Die Balance of Performance ist etwas, über das sich jeder ärgern kann. Denn sie stimmt, aus Sicht der Hersteller, natürlich nie und benachteiligt den eigenen Wagen ganz fürchterlich. Den Stress mit der BoP hat man gerne in der VLN, der GT Masters oder Blancpain. Nur in der IMSA scheint man das irgendwie immer wieder einigermaßen hinzubekommen (auch wenn BMW da anderer Meinung ist). In der WEC probiert man in diesem Jahr für die GTE-Pro (und nur für die) dann mal etwas neues. Die BoP wird nicht mehr von einer Kommission, sondern von einem Computer errechnet. Dafür haben sich die FIA und der ACO mit den Herstellern zusammen gesetzt und einige Dinge festlegt. – Die Grunddaten stammen aus dem letzten Jahr und dem Homologationsfahrten der FIA im letzten Herbst. Zusätzlich werden...

The post WEC: Die neue BoP wird automatisch erstellt appeared first on Racingblog.

April 04 2017

12:00

BTCC: Analyse Brands Hatch Indy 2017


Tom Ingram, Gordon Shedden und Andrew Jordan heißen die ersten drei Rennsieger der BTCC Saison 2017. Bei sonnigem Frühlingswetter startete die britische Tourenwagenmeisterschaft auf dem Indy Circuit von Brands Hatch erwartungsgemäß unterhaltsam und spannend in das neue Rennjahr. Der erste Überraschungsmann der diesjährigen Saison heißt Jeff Smith. In einer chaotischen von mehreren Regenschauern und Abbrüchen geprägten Qualifikation stellte der selbst fahrende Teamchef seinen Eurotech-Honda nämlich zur Überraschung aller auf die Pole Position. Zwar hatte Smith ein wenig das Glück auf seiner Seite, da er seine Zeit just in dem Moment in den Asphalt knallte, als die Session ein weiteres Mal wegen eines Abflugs unterbrochen werden musste und mit stärker einsetzendem Regen keine Verbesserungen mehr möglich waren, gleichwohl muss man so eine Zeit aber auch erst mal fahren. Am Rennsonntag schaffte Smith es dann leider nicht, seine gute Ausgangslage für Lauf 1 in ein zählbares Resultat zu verwandeln. Bereits beim Start...

The post BTCC: Analyse Brands Hatch Indy 2017 appeared first on Racingblog.

April 03 2017

13:10

WEC: Prologue Monza 2017 – Bilder und Video


Am vergangenen Wochenende startete die WEC mit dem ihrem Prologue in die neue Saison. Der Test in Monza brachte aber nur wenig Erkenntnisse. Das ist sie also, die erste Saison der Prototypen ohne Audi. Es ist schon ein wenig ungewohnt, wenn man sich die Zeitmessung ansieht und darauf die gewohnten Fahrernamen vermisst. Durch den Abgang der Audi und beider Rebellion, ist die LMP1 ziemlich geschrumpft. Zwar setzt zumindest Toyota in den ersten drei Rennen auch drei Fahrzeuge ein, aber nach Le Mans wird es nur noch zwei Wagen geben. Porsche wird wohl nach Stand der Dinge im Moment auch in Le Mans nur zwei Wagen einsetzen. Bleibt ansonsten noch der ByKolles. Das macht dann zusammen fünf Wagen in der normalen Saison. Ganz schön dünn, zumal der ByKolles auch nicht konkurrenzfähig ist. Dieses Jahr fand der Prologue zum ersten Mal in Monza statt. Was einerseits ganz schön ist, andererseits fehlen damit jetzt...

The post WEC: Prologue Monza 2017 – Bilder und Video appeared first on Racingblog.

06:00

Formula E: Analyse Mexico City ePrix – Mit Mut und Glück zum Sieg


Dank einer mutigen Taktik und einer aufopferungsvollen Fahrt des ebenso mutigen Jerome d’Ambrosio konnte Lucas di Grassi in Mexico City seinen ersten Saisonsieg einfahren – und den Rückstand auf Sebastien Buemi deutlich verringern, der im Rennen patzte. Wie vor Vorjahr – ich hatte in der Vorschau eine kurze Zusammenfassung des 2016er Rennens gegeben und das Highlights-Video verlinkt – hat uns der Mexico City ePrix wieder ein aufregendes und einigermaßen kontroverses Rennen beschert. Drei Safety Car-Phasen dürften Rekord für die Formula E sein, und diese halfen Lucas di Grassi, nach einem Missgeschick in der Startphase noch von ganzen hinter den Sieg zu erringen. Der Meisterschaftsführende Sebastien Buemi dagegen verspielte selbst die Chance auf wenige Punkte durch ein übereifriges Manöver – und plötzlich ist die Meisterschaft doch wieder völlig offen. Training & Quali Dabei hatte der Schweizer die Trainingssessions noch dominiert, doch im Laufe des Tages – denn die Formula E-Events finden...

The post Formula E: Analyse Mexico City ePrix – Mit Mut und Glück zum Sieg appeared first on Racingblog.

April 01 2017

12:21

WEC: Bilder Porsche 919 Hybrid 2017


Auch Porsche hat den neuen Einsatzwagen für die WEC Saison 2017 vorgestellt. Der 919 Hybrid ist aber kein kompletter Neubau. Wie Toyota, musste auch Porsche den 919 für die neuen Regeln anpassen. Der Frontsplitter wurde um 15mm angehoben, der Diffusor verkleinert. Teamchef Andreas Seidl, der weiterhin kommissarisch das Amt des Technischen Direktors schultert, erklärt: „Insgesamt lässt sich der Anteil der Neuentwicklungen für die Saison 2017 auf 60 bis 70 Prozent des Gesamtfahrzeugs beziffern. Das Basiskonzept des 919 Hybrid bietet weiterhin Spielraum zur Detailoptimierung und Effizienzsteigerung. Das Monocoque blieb gegenüber 2016 identisch, alle anderen Bauteile wurden auf ihr Optimierungspotenzial überprüft und mehrheitlich verändert.“ Das technische Reglement für die FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC schränkt für 2017 die Dimensionen einiger aerodynamisch relevanter Karosseriekomponenten weiter ein. Mit diesen neuen Maßen reduziert das Regelwerk den Abtrieb der Klasse-1-Prototypen und damit die Kurvengeschwindigkeiten. Dies dient der Sicherheit. Auf Basis der neuen Vorgaben und zusammen mit gewonnenen Erkenntnissen...

The post WEC: Bilder Porsche 919 Hybrid 2017 appeared first on Racingblog.

11:00

VLN 1: Spannung bis zum Ende


Manthey ganz oben auf dem Treppchen beim 1. VLN Lauf 2017 Der Sieg von Manthey-Racing hat Geschichte geschrieben. Denn zum 1. Mal in der Langstreckenmeisterschaft standen 3 Franzosen auf dem Siegertreppchen ganz oben. Romain Dumas, Fred Makowiecki und Patrick Pilet – jeweils Porsche-Werksfahrer – behaupteten sich in einem spannenden 4 Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife gegen die Bentley Boys und die Mannschaft von Land Motorsport. Das Wetter war für Ende März wunderschön in der Eifel. Dies lockte auch viele Zuschauer an. Im Zeittraining erlebten sie schon am Morgen, wie eng es in diesem Lauf zugehen wird. Patrick Pilet setzte die 1. Bestzeit für das Jahr 2017 in der Langstreckenmeisterschaft mit einer Zeit von 8.01.661. Dementsprechend stand der von Manthey-Racing eingesetzte Porsche 911 GT3 R auf der Pole. Damit führte er ein Feld von über 188 Teilnehmern in das erste Rennen der Saison. Bewiesen wurde die große Stärke der einzelnen eingesetzten Fahrzeugen...

The post VLN 1: Spannung bis zum Ende appeared first on Racingblog.

March 31 2017

18:30

Blancpain GT Series: Saisonvorschau 2017


Die neueste SRO-Antwort auf eine GT3-Europameisterschaft startet an diesem Wochenende in ihre mittlerweile vierte Saison. Nach den größeren Reformen im vergangenen Jahr setzt man 2017 auf Stabilität: ein größtenteils unveränderter Kalender, bekannte Klassenstrukturen und gleiche Meisterschaftskonzepte. Hersteller, Teams und Fahrer honorieren dies mit großen Starterfeldern. Der lange Weg Anfang der 1990er Jahre formulierte ein exzentrischer Franzose mit der Lebensgeschichte eines sehr unrealistischen Hollywood-Blockbusters ein besonderes Ziel: er wolle den GT-Sport wiederaufleben lassen. Dies wäre nur zu erreichen, wenn man vermögende Gentlemen um sich scharen könne, und er wisse wie. Stéphane Ratel verkörpert damals wie heute viele Charakterzüge eines Rennfahrers. Abenteuerlust, Risikofreudigkeit und die Art von Dreistigkeit, welche manche ihm am liebsten um die Ohren hauen würden, sind die Stützpfeiler seines Veranstalterdaseins. 1992 entwickelte er das Konzept der Gentlemen Drivers Trophy by Venturi, die zu dieser Zeit als größter Markenpokal der Welt galt. Der Absolvent eines International Business-Studiums und Freund der...

The post Blancpain GT Series: Saisonvorschau 2017 appeared first on Racingblog.

10:38

Update aus meinem Leben

Update aus meinem Leben

31. März 2017 12:38:52 MESZ 31. März 2017 12:38:52 MESZ
DonDahlmann

Ich habe das alte Antville Blog hier wieder belebt. Die Idee dazu hatte ich schon vor einigen Wochen, dann kam das Leben usw. Warum ich das hier wieder belebt habe? Dafür gab es viele Gründe. Zum einen habe ich meine eigene Seite Ende letzten Jahres zu einem Schaufenster für meine Arbeit umgebastelt. Erwarten Kunden heute, dass man das macht. Und privaten Krempel mit Arbeit zu mischen, wollte ich dann auch nicht. Mir fehlte aber meine eigene Spielfläche und Facebook ist einfach kein Ersatz für mich, vor allem wegen der fehlenden Möglichkeit, alte Texte wieder zu finden. Ich hatte kurz mit dem Gedanken gespielt zu „Medium“ zu wechseln, aber dann fiel mir das hier wieder ein. Generell finde ich die Idee, das Bloggen zurück zu den Wurzeln zu führen, sehr ansprechend. Kein Social Media Gedöns, einfach schreiben. Das Layout bleibt auch so wie es ist. Im letzten Sommer hatte ich auf FB (finde ich jetzt nicht mehr), einen Text geschrieben, der sehr viel Aufmerksamkeit generierte. Es ging um meine Pause, die ich auf Grund eines diagnostizierten Erschöpfungssyndrom von Mai bis Ende September eingelegt habe. In der Zeit habe ich nicht gearbeitet. Also wirklich gar nicht. Zeit für ein Update. Es ist deutlich besser geworden. Gefühlt zum 90%. Ich fliege wieder durch die Gegend, halte Vorträge, mache Moderationen, schreibe, gebe Workshops und was sonst noch so anfällt. Es macht jede Menge Spaß. Aber, und hier kommen wir zu den fehlenden 10%, ich brauche zwischendurch längere Pausen. Meine Ärztin beschrieb das so „Sie werden vermutlich wieder zu 100% fit, aber das ist dann wie ein alter Akku. Man kann ihn wieder voll aufladen, aber er hält die Spannung nicht mehr so gut.“ Das stimmt - so ungefähr. Wobei ich heraus gefunden habe, wie ich in langen Stressphasen ohne Probleme arbeiten kann. Der Trick ist simpel: früh ins Bett gehen, am Wochenende nicht arbeiten, dafür ausgehen, Leute treffen und Spaß haben. Durchaus auch mal Party, diverse Gin-Tonic und so weiter. Aber Schlaf hilft wirklich sehr gut. Was auch geholfen hat, war eine gewisse Askese in Sachen Nachrichtenkonsum. Ich habe von Dezember bis Anfang März generell gar keine Nachrichten geschaut. Weder im TV, noch im Netz. Und das hat enorm gut getan. Die kleinen Aufreger des Tages fielen weg, ebenso Ablenkung. Mittlerweile schaue ich einmal am Tag bei der „Welt“ vorbei, aber selbst das nicht immer. Ich konzentriere meinen Lesestoff auf meine Arbeit, im Moment zum Beispiel auf alles, was mit AI und Algorithmen zu tun hat. Generell versuche ich weiter nicht mehr als vier Tage die Woche zu arbeiten. Das klappt so mittel gut. Was daran liegt, dass ich Texte manchmal einfach nicht sofort schreiben kann. Kreative Phasen lassen sich nicht einplanen. Ich prokrastiniere dann so über den Tag, was aber immerhin auch dazu führt, dass ich die Idee hatte, hier wieder was zu machen. Jetzt, wo es wieder warm ist, schwinge ich mich dann aber in Zukunft aufs Fahrrad. Die gewonnene Freizeit setze ich für verschiedene Dinge ein. Ganz banal: Bücher lesen. Weniger banal: Fotografieren. Überhaupt nicht banal: Freunde treffen. Oder halt schlafen. Schlafen geht immer. Und Sherlock Holmes Hörspiele. Gibt sehr gemütliche auf Spotify. Ich habe über den Winter 14 Kilo angenommen. Tendenz weiter fallend. Ich habe dafür eigentlich nichts gemacht, außer weniger zu essen. Den Katzen geht es gut.

09:26

WEC: Bilder Toyota TS050 2017


Toyota hat heute den überarbeiteten TS050 Hybrid für die diesjährige Saison in der WEC vorgestellt. Damit wollen die Japaner in Le Mans angreifen. Nach dem herzzerreissenden Finale in Le Mans im letzten Jahr, vor der locker in Führung liegende Toyota 5 Minuten vor Schluss stehen blieb, will es Toyota in diesem Jahr erneut versuchen. In Absprache mit dem ACO und Porsche, setzt man in diesem Jahr gleich drei überarbeitete TS050 in den ersten drei Rennen der Saison ein. Auffallend ist die etwas höhere und schmälere Nase des Toyota, was auf Grund einer Änderung der Regularien geschehen musste. Der ACO möchte die Rundenzeiten in Le Mans um ein paar Sekunden erhöhen, nachdem man im letzten Jahr im Qualy unter der 3.20er Marke lag und man Zeiten wie in 2015 (3:16.8 im Qualy) nicht mehr sehen möchte. Der Frontsplitter ist nun 15 Millimeter höher. Dies erreichen die Regelmacher, indem ein Freiraum definiert...

The post WEC: Bilder Toyota TS050 2017 appeared first on Racingblog.

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl