Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
06:49

Ferner liefen: Die Newshappen

ESPN F1 vermeldet, man habe aus verlässlichen Quallen erfahren, dass Jarno Trulli 2011 nicht mehr für Lotus an den Start gehen werde. Spezifische Gründe dafür werden zwar nicht genannt, wohl spekuliert die Website aber über möglichen Ersatz: Karun Chandhok, Vitaly Petrov und erstaunlicherweise auch Timo Glock sollen auf der Wunschliste des malaysisch-britischen Teams stehen. (Vorsicht)

Die Organisatoren des geplanten Formel 1 Laufs in Austin/Texas haben sich derweil gut in die Formel 1-Kultur eingelebt, und standesgemäß gleich mal ihren ersten Termin verpasst. Bis Ende September hätte man der FIA ein erstes Design des Kurses vorlegen sollen, bisher ist allerdings nichts derartiges geschehen. Hermann Tilke und die Verantwortlichen beschwichtigen allerdings: Das sei kein Problem und für einen neuen Kurs völlig normal. Allerdings scheint es in der Planung noch weitere Ungereimtheiten zu geben: Die örtlichen Behörden haben nämlich festgestellt, dass die Straße, die zum Gelände führt mit den 120.000 erwarteten Fans nicht zurecht kommen würde. Für einen Umbau wären zusätzliche 15 Millionen $ nötig, die derzeit nicht budgetiert sind – außerdem bezweifeln Experten, dass das bis 2012 beendet werden kann. Die Austin-Veranstalter sprechen derweil davon, dass man an “alternativen Verkehrskonzepten” arbeite. (Vorsicht)

Sauber hat Sergio Perez als neuen Einsatzfahrer für 2011 verpflichtet. Er bringt Telmex als Sponsor mit. Offenbar hat Carlos Slim, dem Telmex und Halb-Mittelamerika gehören, Peter Sauber ein Angebot gemacht, was der nicht ablehnen konnte. Slim wird seit Jahren mit der Formel Eins in Verbindung gebracht, gezeigt hat er sich bisher aber noch nicht richtig. Er finanziert auch ein Nachwuchsprogramm für Südamerikanische, vorzugsweise aber mexikanische Piloten, das dem von Red Bull durchaus ähnlich ist. Perez hat bei seinen Einsätzen in der britischen F3 schon für ein paar hochgezogene Augenbrauen gesorgt, vor allem, als er aus dem Stand raus 2007 mit 18 die “National Class” gewinnen konnte. Sein Einsatz in der GP2 in diesem Jahr brachte zwar “nur” Platz 2 und immerhin vier Siege. Wird man sehen müssen, wie er sich in der F1 schlägt. Für Sauber ist die Kombination Kobayashi/Perez nicht die glücklichste, vor allem was die Entwicklung des Chassis 2011 mit den neuen Pirelli Reifen angeht. Und Nick Heidfeld ist damit als Einsatzfahrer raus bei Sauber. Aber offenbar gibt es ja bei Lotus und Virgin jede Menge Bewegung (siehe oben) Don

Lotus hat mit Red Bull Technology seinen Deal über die Lieferung von Getriebe und Hydraulik für die kommende Saison abgeschlossen. Das macht Sinn, fährt man doch mit dem Renault Motor. Auf der anderen Seite: die Hydraulik und das Getriebe waren jetzt auch nicht zwingend die Stärken des Red Bull. Das soll aber mit dem sehr engen Heckdesign des RB6 zu tun haben, der den System zu wenig Wind zufächelt. Jedenfalls ist klar, dass Lotus keine Lust mehr hat, im Hinterfeld unterwegs zu sein. Don

Romain Grosjean ist zwar erst im fünften von zwölf Rennen der AutoGP in Italien eingestiegen, hat aber dennoch den Titel in der Serie gewonnen. Don

Giedo van der Garde könnte womöglich im kommenden Jahr in der Formel 1 zu fahren. Mit außergewöhnlichen Leistungen hat der aktuell Sechste der GP2-Meisterschaft 2010 zwar nicht beeindrucken können – trotzdem sollen einige Formel 1 Teams Interesse gezeigt haben. Konkret handelt es sich dabei angeblich um Lotus, Virgin, Force India und Williams. Völlig ohne Mitgift scheint es allerdings nicht zu gehen, und daher ist Van der Garde derzeit auch noch auf der Suche nach dem passenden Budget. (Vorsicht)

Schlechte Neuigkeiten für Tony Kanaan: Sein bisheriger Hauptsponsor 7-Eleven zieht sich zurück, und wird Andretti Autosport nur noch in einer kleineren Funktion auf Danica Patricks Wagen erhalten bleiben. Kanaan steht an und für sich auch für die kommende Saison bei Andretti unter Vertrag. Das Team hat ihm aber erlaubt, auch mit anderen Teams zu sprechen, solange nicht klar ist, ob sich für 2011 ausreichend finanzielle Unterstützung finden lässt. Überhaupt könnte sich Andretti Autosport massiv verkleinern – denn auch IZOD soll angeblich nicht mehr daran interessiert sein, Ryan Hunter-Reays Einsätze zu bezahlen. Und dann ist da auch noch die Unklarheit darüber, ob Danica Patrick samt Sponsoren wirklich 2011 nochmal zurückkommt. (Vorsicht)

Paul Tracy könnte anderslautenden Vermutungen zum Trotz vielleicht doch nochmal eine komplette Indycar-Saison absolvieren: Beim Rennen in Homestead hat er sich jedenfalls sehr positiv zu möglichen Zukunftsplänen geäußert, berichtet die News-Seite F1SA. (Vorsicht)

Formel 2 Meister Dean Stoneman bekommt eine Chance in der World Series by Renault. Der Brite wird beim Finale in Barcelona ein Auto des Junior Lotus Racing Teams (das, wenn ich das richtig überblicke, mit dem Lotus-F1-Team verbunden ist)  pilotieren. Für den eigentlichen Inhaber dieses Platzes, den Russen Daniil Move, ist die Saison damit vorzeitig vorbei. (Vorsicht)

Traurig, aber wahr. Die Reste von Pescarolo Sport werden am 15.10 in Le Mans versteigert. Angeblich hat Pescarolo selber wieder Geldgeber gefunden und denkt über ein Comeback nach. Don

Danica Patrick hat ihrem Nationwide Team, JR Motorsport, einen neuen Sponsor vermacht. Die Uhrenmarke Tissot, seit Ewigkeiten Sponsor im Rennsport, wird die restlichen sechs Rennen von Frau Patrick in diesem Jahr und vermutlich 13 Rennen in 2011 unterstützen. Don

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl